Macht Kirche

 

Der neue „Herdenbrief“ ist ein Buch mit viel Kirchenkritik, aber mit noch mehr Anregungen zur Kirchenbildung. Er fordert auf Grundlage der biblischen Botschaft und der Kirchenlehre des 2. Vatikanischen Konzils Stukturreformen der Kirche.

Das Burch richtet sich gegen ein Kirchenverständnis, das oft als Machtkirche erlebt wird, „Drohbotschaften“ vermittelt anstelle der Frohen Botschaft, in dem die Mitverantwortung von Laien wenig erwünscht ist und demokratische Strukturen kaum zu finden sind.

Der neue „Herdenbrief“ nennt die Grundsätze und Bausteine einer geschwisterlichen Kirche, beleuchtet Strukturen des Teilnehmens und Teilhabens und ruft zum Gottesdienst auf.

In aller Bruchstückhaftigkeit ist er ein Beitrag des „Kirchenvolks-Begehrens“ zum „Dialog für Österreich“ und ein Leitfaden für die geforderte Kirchenreform.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.